Kontakt

Tumorzentrum Berlin

 Patienten

Onkomap

Image

Onkomap

Alles zum Thema Onkologie in Berlin

Der Dachverband der fünf Turmozentren in Berlin, Tumorzentrum Berlin e.V., hat es sich zur Aufgabe gemacht, Informationen rund um das Thema Onkologie regional in Berlin im Rahmen einer neuartigen Internet-Plattform zur Verfügung zu stellen.

Die Idee dahinter ist, eine onkologische Karte (Onkomap) mit Informationen über individuell und thematisch auf die entsprechende Krebsediagnose passende Einrichtungen in Berlin darzustellen. Hiermit kann zentral Informationsmaterial zu Beratung, Behandlung, Rehabilitation, Psychoonkologischer Unterstützung, spezialisierten Physiotherapeuten, Selbsthilfe, Workshops, Veranstaltungen und vielen weiteren Angeboten in Wohnortnähe bereitgestellt werden.

Das Tumorzentrum Berlin e.V. kann als gemeinnütziger Verband die fast flächendeckende und vollständige Bereitstellung aller Angebote, Adressen und Veranstaltungen Berlins gewährleisten, da bei nahezu allen onkologischen Einrichtungen Berlins eine Mitgliedschaft besteht.

Einrichtungen und Institutionen wie Beratungsstellen, Selbsthilfeorganisationen, niedergelassene Psychoonkologen, onkologische Schwerpunktpraxen, Vereine wie „Zurück ins Arbeitsleben nach Krebs, „Junge Erwachsene mit Krebs“, „Was essen bei Krebs“, Hospize und Rehabilitationsstätten in Berlin, die satzungsgemäß keine Mitgliedschaft erwerben können, sind seit Jahren Kooperationspartner und nutzen bereits die Verteilung von Terminen und Adressen über das Tumorzentrum Berlin e.V..

Der Aufgabe als Multipikator zum Wohle und Informationsfluß für Patienten verpflichtet sich das Tumorzentrum Berlin e.V. seit der Gründung 1996 in sehr starkem Maße. Darin liegt auch die einzigartige Chance, den Patienten eine zentrale Plattform für ganz Berlin zu bieten. Die tägliche Pflege und Aktualisierung eines stets aktuellen, dabei träger- und konkurrenzfreien Überblicks durch die Onkomap kann den Berliner Krebspatienten eine sichere Orientierung bieten. Hierfür - wie später näher erläutert wird - sollen alle Informationsbereiche, die Menschen mit dieser Diagnose plötzlich beschäftigen, zielgerichtet und personalisiert angeboten werden.

Wichtige Komponente der Onkomap ist die Bereitstellung von zielgerichteten Veranstaltungen, die von Kompetenzzentren, Kliniken, der Selbsthilfe oder weiteren Institutionen angeboten werden. Hierzu werden die Patienten bislang nicht strukturiert informiert. Dieses Feature unterscheidet die Onkomap maßgeblich von allen Plattformen, die derzeit online verfügbar sind.

Adressbereitstellungen und Informationsmaterial zu verschiedenen Krebsarten bieten einige Institutionen bereits an, hier fehlt jedoch die Verknüpfung zu trägerfreien, zielgerichteten und möglicherweise wohnortnahen Veranstaltungen, Workshops und Terminen. Das zielgerichtete Zuordnen von Veranstaltungen zur individuellen Diagnose ist nur durch die Onkomap möglich.

Entstanden ist diese Idee, da sich nahezu alle Patienten unsystematisch nur einen Bruchteil zurecht suchen können, häufig frustriert resignieren, bevor sie die Angebotsvielfalt erfassen konnten. Jeder Baustein, der sich in der zentralen Onkomap wiederfindet, wird die Patienten inspirieren und animieren, sich mit der Bewältigung der Krankheit besser gelenkt und aufgehoben zu fühlen.

Sie können sich somit der Wiedergewinnung Ihrer Lebensqualität und Leistungsfähigkeit proaktiv annehmen.

Es grüßt herzlichst...
Ihr TZB-Team